Auf dieser Seite können Sie als Interpret, Verlag, Label oder Produzent verlagsfreie Songtexte unterschiedlicher Genres finden (Schlager,Karneval,Party,Balladen...). Die von Jürgen Schmitt auf dieser Internetseite zugänglich gemachten Inhalte, Text- und Bildmaterialien sind urheberrechtlich geschützt. Besucher der Seite dürfen die Materialien nur einsehen. Die sonstige Nutzung (insbesondere eigene Nutzung,Vervielfältigung, Veränderung, Abgabe und Überlassung an Dritte) ist nur mit schriftlicher Genehmigung durch Jürgen Schmitt gestattet.

 

 

 

 

 

EIN BISSCHEN TRAURIGKEIT

Text: Jürgen Schmitt (Schmitti)

 

1.

Wahrscheinlich ging ich viel zu weit

Mein Teil dazu der tut mir leid

(Ich wollte dich doch nur verändern)eventuell diese Zeile weglassen,

 dann „ich wollte an der Schraube dreh`n...

Und wollte an der Schraube dreh` n

Und war zu blöd dich zu versteh` n

 

Refrain:

Sei einfach stark und bleib` nicht steh` n

Wenn Du meinst Du müsstest geh` n

Sei einfach stark und bleib` nicht steh` n

Mein Leben wird schon weiter geh` n

Es waren nur Träume ganz ohne Frage

Ein bisschen Traurigkeit bleibt -  ganz vage

Alternativ

(Was bleibt ist Traurigkeit – nur vage)

 

2.

Auch für Dich war es vielleicht ja Spiel

Und trotzdem bedeutest du mir viel

(Ich wollte dich doch nur verändern) eventuell diese Zeile weglassen,

dann „ich wollte an der Schraube dreh`n...

Doch so kann es nicht (mehr) weiter geh` n

Wir werden uns wohl niemals wieder seh` n?

 

Refrain:

Sei einfach stark und bleib` nicht steh` n

Wenn Du meinst Du müsstest geh` n

Sei einfach stark und bleib` nicht steh` n

Mein Leben wird schon weiter geh` n

Es waren nur Träume ganz ohne Frage

Ein bisschen Traurigkeit bleibt -  ganz vage

Alternativ

(Was bleibt ist Traurigkeit – nur vage)

 

Zwischengesang:

Du jetzt habe ich kapiert

Dass bei uns der Wahnsinn nur regiert

Wir haben Liebe mit dem Kopf erfahren

Lass weiteren Schmerz uns doch ersparen

(Alternativ: Wir wollen uns weiteren Schmerz doch ersparen)

 

Refrain:

Sei einfach stark und bleib` nicht steh` n

Wenn Du meinst Du müsstest geh` n

Sei einfach stark und bleib` nicht steh` n

Mein Leben wird schon weiter geh` n

Es waren nur Träume ganz ohne Frage

Ein bisschen Traurigkeit bleibt -  ganz vage

Alternativ

(Was bleibt ist Traurigkeit – nur vage)

 

_____________________________________________________________

 

EIN SOMMER VOLLER ZÄRTLICHKEIT

Text: Jürgen Schmitt

 

Zufällig sah ich das Fest am Strand

Und buntes Gedränge überall

Ein Hin und Her von Herz und Verstand

Als wir tanzten zum ersten Mal

 

Schweigend sind wir zum Meer gegangen

Hand in Hand ganz ohne Ziel

Du schienst im Glück noch zu befangen

(Doch) Irgendwie spürten wir mehr als Gefühl

 

Refrain:

Es wurde ein Sommer voller Zärtlichkeit

Von da an ließen wir uns nie mehr allein

Und du trugst eine Kette -  wie Perlen aus Glück

Es ist schön, mit dir zusammen zu sein

(Es ist so schön, mit dir zusammen zu sein)

 

 

      Niemand von uns hat es wirklich gewollt

      Doch wir wurden vom Schicksal (voll) überrollt

      der eine Moment, ein Gefühl von Glück

      Von da an will man nicht mehr zurück

 

      Bin so glücklich, wenn dein Körper mich streift

Und wenn du mir ganz nahe bist

Wenn Deine Hand nach der meinen greift

Und du sagst, dass du mich nie (mehr) vergisst

 

Refrain: (eventuell 2x)

Und (es ist) wieder ein Sommer voller Zärtlichkeit

Wir lassen uns nie mehr allein

Und du trägst noch die Kette -  wie Perlen aus Glück

Es ist schön, mit dir zusammen zu sein

(Wir lassen uns nie mehr allein)

Es ist so schön, mit dir zusammen zu sein... 

 

_____________________________________________________________

 

ENTSCHULDIGE DASS ICH DICH NOCH LIEBE

Text: Jürgen Schmitt

 

1.

Ich schrieb` so manchen Brief an dich

Doch weggeschickt habe ich sie nicht

Ich möchte gern wissen wie es dir geht

(Und) ob die (oder der) andere dich besser versteht

Ich bin (ja) (ganz) zufrieden wie es jetzt ist

Entschuldige doch ich habe dich manchmal vermisst

 

2.

Vielleicht bin ich (ja) mal in deiner Gegend

Dann könnten wir uns ja (kurz) mal sehen

Doch wenn die (oder der) Neue das nicht will

Dann könnte ich es auch (recht gut) verstehen

Und wenn ich meinen Stolz (auch) ganz verlier`

Entschuldige (doch) das verdanke ich auch dir

 

3.

Ich werd` dich bestimmt bald nicht mehr stören

Ich würde nur gerne mal was von dir hören

Du warst ja (ganz) froh dass es so kam

Aber davon fange ich jetzt nicht (mehr) an

Du fehlst mir immer noch – keine Frage

Du entschuldige wenn ich das so sage

 

Refrain:

Entschuldige, dass ich dich noch liebe

Denn vergessen konnte ich dich (wirklich) nie

Ich möchte so gerne neu anfangen

Ich weiß nur einfach noch nicht wie

Ich lebe ohne dich und dennoch mit dir

Entschuldige ich liebe dich – ich kann nichts dafür

 

___________________________________________________________

 

ES IST SO SCHÖN MIT DIR

(Text: Jürgen Schmitt)

 

1.

Wie viel(e) Nächte habe ich durch gemacht

Und dabei nur an mich gedacht

Es war zwar auch `ne schöne (oder geile) Zeit

(Doch) für Liebe war ich nie bereit

Jetzt bin ich glücklich wie es ist

Hab das Vergangene nie (mehr) vermisst

Weiß jetzt genau, um was es geht

Und dass sich alles um Liebe dreht

 

Refrain:

Es ist so schön mit dir

Wir werden glücklich sein

        Es ist so schön mit dir

Und (wir) sind nie mehr allein

Ich hab` was ich brauche

Mehr wäre zu viel

Du bist und bleibst

Mein einziges Ziel

 

2.

Ich war ein Spieler und nicht (viel) mehr

Rannte ständig dem (oder meinem) Chaos hinterher

Dachte immer ich stünde (ganz)  im Leben

Doch allzu oft stand ich (nur) daneben

Ich werde dir deine Ängste nehmen

Dir (immer) meine ganze Liebe geben

Es gibt nur (diese) eine Chance für mich

Ich gehöre zu dir und liebe (nur) dich

 

Refrain:

Es ist so schön mit dir

Wir werden glücklich sein

        Es ist so schön mit dir

Und (wir) sind nie mehr allein

Ich hab` was ich brauche

Mehr wäre zu viel

Du bist und bleibst

Mein einziges Ziel

 

Instrumental (Solo)

 

Refrain:

Es ist so schön mit dir

Wir werden glücklich sein

        Es ist so schön mit dir

Und (wir) sind nie mehr allein

Ich hab` was ich brauche

Mehr wäre zu viel

Du bist und bleibst

Mein einziges Ziel

Ich hab` was ich brauche

Mehr wäre zu viel

Du bist und bleibst

Mein einziges Ziel

(Du bist und bleibst

Mein einziges Ziel)

 

_______________________________________________________

 

  

ES IST WIEDER WEIHNACHTSZEIT

Text: Jürgen Schmitt

 

1.

Ich will dich in deiner Stimmung nicht stören

Aber kannst du in der Ferne auch Schreie hören

Jetzt sehe ich sogar Tränen in deinem Gesicht

Das hat nichts zu bedeuten sorg` dich (weiter) nicht

Verschenk` nur (auch) ein wenig von deinem Glück

Und du bekommst es tausendfach zurück

 

Refrain:

Weihnachtszeit – Weihnachtszeit

(Und) Alle Herzen sind offen und weit

       Liebe und Frieden auf der ganzen Welt

So hätte ich mir Weihnacht gern` vorgestellt

Jetzt hast du die Gelegenheit

Denn es ist wieder Weihnachtszeit

 

2.

Hat es denn wirklich nichts zu bedeuten

Wenn in der Weihnachtsnacht die Glocken läuten

Wenn überall süße Melodien erklingen

Wenn wir die schönen Weihnachtslieder singen

Dann sollte (es) ein Wunsch in deinem Herzen sein

Andere mit deiner Menschlichkeit zu erfreuen

 

Refrain:

Weihnachtszeit – Weihnachtszeit

(Und) Alle Herzen sind offen und weit

       Liebe und Frieden auf der ganzen Welt

So hätt` ich mir Weihnacht gern` vorgestellt

Jetzt hast du die Gelegenheit

Denn es ist wieder Weihnachtszeit

 

(höher)

Weihnachtszeit – Weihnachtszeit

(Und) Alle Herzen sind offen und weit

        Liebe und Frieden auf der ganzen Welt

So hätte ich mir Weihnacht gern` vorgestellt

Jetzt hast du die Gelegenheit

Denn es ist wieder Weihnachtszeit

Jetzt hast du wieder die Möglichkeit

Nutze die schöne Weihnachtszeit

 

____________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!